31. Oktober 2019

Gemäss Steuergesetz sind alle bis am 31. August 2019 versandten provisorischen Einkommens- und Vermögenssteuerrechnungen 2019

bis 31. Oktober 2019 zu bezahlen.

Dieser Zahlungstermin ist verbindlich, obwohl der Steuerbetrag während des ganzen Jahres 2019 provisorisch bleibt.

Ab 1. November 2019 sind wir verpflichtet, einen Verzugszins zu verrechnen. Dieser beträgt für das Kalenderjahr 2019 5,1 %. Zu Unrecht geforderte und bezahlte Steuern werden mit einem Vergütungszins von zurzeit 0,1 % zurückerstattet.

Ist der provisorische Rechnungsbetrag zu hoch, melden Sie sich bitte bei Ihrer Abteilung Steuern. Bei wesentlichen und begründeten Abweichungen wird diese die Rechnung anpassen.

Sollte Ihnen die Bezahlung des ganzen Betrages bis Ende Oktober 2019 nicht möglich sein, nehmen Sie unbedingt vor Ende Oktober mit Ihrer Abteilung Finanzen Kontakt auf. Damit verhindern Sie eine mögliche Mahngebühr¬.

Vermeiden Sie sich und uns unnötige Kosten und Umtriebe. Wir danken Ihnen für die fristgerechte Zahlung.

Ihre Abteilung Finanzen


¬Neue Mahngebühren im Steuerwesen

 

Der Grosse Rat des Kantons Aargau hat die Einführung von Gebühren für Mahnungen und Betreibungen im Steuerwesen beschlossen. Ab Bezahlung der Steuern 2019 (Fälligkeit 31. Oktober 2019) müssen folgende Mahngebühren fakturiert werden:

  • Mahnung Steuer- und Verzugszinsausstand (provisorisch und definitiv)      CHF     35.-
  • Betreibung Steuer- und Verzugszinsausstand (provisorisch und definitiv)   CHF   100.-